▷ Swagbucks im Test: So punktest du mit Online-Umfragen und Aktivitäten im Internet – mit Interview

Nicht nur Geld verdienen mit Umfragen: Die in den USA seit Jahren erfolgreiche Plattform Swagbucks (mehr als 20 Mio. Mitglieder) will sämtliche gewöhnliche Internetaktivitäten vergüten. Neben bezahlten Umfragen und Produkttests können auch Punkte fürs Suchen, fürs Anschauen von Videos, fürs Online-Shopping und weitere Aktivitäten gesammelt werden. Selbst, wer online Spiele spielt, bekommt dafür eine Vergütung. Ausgezahlt wird bereits ab 5 Euro. Lohnt sich das erweiterte Konzept für Testpiloten.info-Leser/innen, die vor allem an Meinungsumfragen interessiert sind? Wir haben Swagbucks getestet. Außerdem: Im Interview gab uns der Deutschland-Geschäftsführer von swagbucks in Berlin Einblicke ins Unternehmen und hilfreiche Tipps rund um die Plattform.


Informationen zu swagbucks im Überblick

Die Vorteile einer Mitgliedschaft bei swagbucks:

  • viele Möglichkeiten für Online-Aktivitäten belohnt zu werden
  • übersichtliche und funktional ausgereifte Plattform
  • ständige Teilnahme an bezahlten Umfragen möglich
  • aktive Community
  • viele Einstellungsmöglichkeiten zu Benachrichtigungen
  • Auszahlung bereits ab 5 Euro
  • Garantierte Privatsphäre: Swagbucks ist zertifiziertes Mitglied der Marktforschervereinigungen ESOMAR, CASRO und MRA.

Die Nachteile einer Mitgliedschaft bei swagbucks:

  • deutsche Übersetzung noch nicht vollständig implementiert
  • noch keine Smartphone-App

Lange suchen braucht man nicht, wenn man die Umfragen-Sparte von Swagbucks sucht: Nach der kostenfreien Anmeldung bei dem Portal (im Test dauerte es nur ca. 30 Sekunden: Emailadresse genügt!) klickt man im Menü links auf „Antworten“ und kann sofort an Online-Umfragen teilnehmen. Laut Selbstauskunft sind die Umfragen die beste Art, um Swagbucks (so heißt die Währung) zu sammeln: Bis zu 4 Euro pro Online-Umfrage sollen möglich sein. Einzige Bedingung, bevor man starten kann: Man klickt sich vorab durch einen Profilumfragebogen, für dessen Beantwortung man aber schon die ersten Punkte sammeln kann.

Lohnt sich die Teilnahme an den bezahlten Umfragen von Swagbucks?

Meine Erfahrungen mit Swagbucks:

In unserem Swagbucks Test standen sofort 10 vergütete Umfragen zur Verfügung, die Swagbucks in Zusammenarbeit mit großen Marktforschern durchführt. Eigene Umfragen gibt es bisher nicht – Swagbucks versteht sich nicht als Marktforscher, sondern Vermittler von Umfragen. Insgesamt konnten mit den bereitstehenden Umfragen aus dem Stand ca. 700 Punkte gesammelt werden, was einem Gegenwert von stolzen 7 Euro entspricht. Einziger Haken: Teilweise wurden die Umfragen vor dem Ende abgebrochen, da sich im Laufe der Umfrage herausstellte, dass ich doch nicht für die Teilnahme qualifiziert war. Ärgerlich, aber leider übliche Praxis bei Online-Umfragen generell.

Weitere Swagbucks können in den Kategorien „Gold-Umfragen“ sowie der täglich wechselnden „Tagesumfrage“ gesammelt werden. Insgesamt stehen tatsächlich sehr viele Möglichkeiten bereit, an Umfragen teilzunehmen. Sobald eine neue Umfrage verfügbar ist, kann man sich im Swagbucks Postfach oder (nach Aktivierung in den Benutzereinstellungen) auch per Email informieren lassen.

Nach unserer Einschätzung kann sich eine Teilnahme bei Swagbucks schon für alle lohnen, die gerne an bezahlten Umfragen teilnehmen wollen. Wer zusätzliche Punkte sammeln möchte, findet auf der Plattform zahlreiche Möglichkeiten dazu: Besonders einfach geht es mit bezahlten Suchanfragen und dem Anschauen von Videos. Daneben gibt es sehr viele Online-Shops, die Cash-Back über Swagbucks anbieten. Wer gerne online spielt, kann sich auch hier einige Punkte holen. Wer keine Chancen verpassen will, kann sich auch eine Toolbar im Browser installieren, die beim Surfen informiert, sobald es eine Gelegenheit zum Punktesammeln gibt.

swagbucks-screenshot-einstellungen
Darauf sollten Mitglieder einen Blick werfen: Die Einstellung von Swagbucks zu Benachrichtigungen im Benutzeraccount

Sobald man genug Punkte gesammelt hat, kann man sich eine Prämie im umfangreichen Prämienshop auswählen. Für 500 Punkte gibt es einen 5 Euro Amazon-Gutschein. Möglich ist aber unter anderem auch eine Auszahlung über Paypal. In unserem Test war es tatsächlich sehr schnell möglich, die Auszahlungsgrenze zu erreichen. Die Auszahlung kam dann auch pünktlich und schnell an.
Meine eigenen Erfahrungen mit Swagbucks sind insgesamt positiv: Die Plattform ist funktional aufgebaut und funktioniert tatsächlich prima. Nur manchmal stört es, dass englische Texte noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden (auch die FAQ z.B.!) – auch bei Umfragen gibt es teilweise noch Übersetzungslücken.

Unsere Bewertung: Swagbucks lohnt sich – birgt aber Sucht-Gefahr!
Wer gerne an bezahlten Umfragen teilnimmt, kommt bei Swagbucks voll auf seine Kosten: Es werden hier sehr viele Umfragen und Produkttests angeboten und insgesamt zufriedenstellend belohnt. Die Auszahlung ab 5 Euro funktioniert reibungslos. Wer auch an den weiteren Aktionen auf der Plattform teilnehmen möchte, sollte sein Zeitbudget für die Internetnutzung im Auge behalten: Swagbucks hat eindeutig Sucht-Potenzial!


Interview mit dem deutschen Swagbucks-Geschäftsführer

swagbucks-sebastianuhligSebastian Uhlig (Bild) ist Geschäftsführer von Swagbucks in Deutschland: Mit einem Team von 3 Leuten baut er in Berlin die international bereits etablierte Plattform für deutsche Nutzer aus. Im Interview vor Ort gab er mir interessante Auskünfte und Tipps zu Swagbucks.

TP.info: Gutscheinportal, Cash-Back-System, digitale Währung oder Online-Panel – so richtig passt Swagbucks in keine Kategorie. In zwei, drei Sätzen: Wie würdest Du Swagbucks selber charakterisieren?

Sebastian von Swagbucks: Swagbucks ist ein attraktives und unterhaltsames Online-Bonusprogramm mit weltweit über 20 Mio. Mitgliedern. Es ist sehr einfach seinen Bonus, sog. SB, zu erhalten, den man später in Paypal-Geld oder Gutscheine von Top-Online Händlern wie zum Beispiel Amazon.de, Douglas, Otto oder Steam sowie vielen weiteren einlösen kann.

Nach einer kurzen und kostenlosen Anmeldung per E-Mail kann man loslegen und wird für diverse Aktivitäten wie die Teilnahme an Umfragen, den Online-Einkauf, seinen Internetsuche oder Online-Spiele spielen sowie das Anschauen von Videos belohnt.

Tolle Aktionen und Promotions rund um Swagbucks runden das Online-Bonusprogramm und bieten unseren Users viele Möglichkeiten einfach nebenbei etwas zu verdienen.

TP.info: Online-Panel gibt es in Deutschland viele. Die meisten Testpiloten.info-Leser/innen sind bei mindestens drei bis fünf angemeldet. Was macht Swagbucks besonders? Warum hier auch noch registrieren?

Sebastian von Swagbucks: Das besondere bei Swagbucks ist, dass unsere Mitglieder ihre Gewinne aus den bezahlten Online-Umfragen einfach und kostenlos mit Verdiensten aus anderen Online-Aktivitäten kombinieren und zusätzlich erweitern können. Ein oder zwei Umfragen erledigt und dann entspannt ein paar unterhaltsame Videos geschaut oder ein witziges Spiel gespielt und sie werden mit Extra-SB dafür belohnt. Erledigt man seinen Online-Einkauf über einen unserer Swagbucks Partnershops mit starken Cashback-Konditionen oder spart mit einem unserer vielen kostenlosen Sonderangebote, kann man sich nebenbei seinen Verdienst zusätzlich erweitern.

Besonders beliebt bei unseren Usern sind außerdem die unterhaltsamen und verspielten Promotions, da sie einfach und kostenlos viele weitere Extra-SB für unsere User ermöglichen. Die Promotions finden auf unserer Webseite, bei Facebook oder auf Twitter statt. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern hat man eine gute Zeit und verdient sich einfach was dazu. Ein Swagbucks Empfehlungsprogramm rundet das Angebot ab. Wer also Spaß hat und dabei Geld verdient, lädt seine Freunde oder Bekannte ein sich anzumelden. Swagbucks zahlt seinen Mitgliedern für jeden der neuregistrierten Freunde 10% auf deren Verdienste. Nutzbar ist Swagbucks dabei auf Desktop- und mobilen Endgeräten, also zu Hause oder unterwegs.

TP.info: Swagbucks ist kein Charity-Unternehmen: In den USA macht die Plattform einen Umsatz von mehr als 50 Mio. US-Dollar im Jahr (Quelle: SZ.de). Wie verdient ihr Geld mit eurer Plattform? Wieviel Prozent eurer Einnahmen schüttet ihr an die Nutzer aus?

Sebastian von Swagbucks: Wir arbeiten in Abhängigkeit des jeweiligen Swagbucks Angebotes mit unterschiedlichen Partnern zusammen. Da gibt es keine standardisierte Prozentzahl. Zum Beispiel erhalten wir für die Vermittlung einer abgeschlossenen und validen Umfrage eine Provision. Diese teilen wir mit dem jeweiligen User, wobei der User den wesentlichen Teil der Provision in Form seiner SB weitergereicht bekommt. Das Prinzip gilt im Grunde für das gesamte Swagbucks Angebot. Unsere Extra-SB, die wir im Rahmen von Promotions oder über SwagCodes an unsere Mitglieder vergeben, sind reine Extras für unsere aktiven Mitglieder. Swagbucks wurde 2008 in den USA gegründet und hat sich seitdem zum führenden Online-Bonusprogramm entwickelt.

TP.info: In meinem Test hat es mich überrascht, dass sofort nach der Anmeldung so viele Umfragen zur Beantwortung bereit standen. War das reiner Zufall oder sind Marktforscher tatsächlich besonders interessiert daran, die Umfragen gerade über eure Plattform abzuwickeln?

Sebastian von Swagbucks: Eine gute Frage! Ich empfehle den Usern, dass sie über die Beantwortung der einfachen Profil-Fragen ihr eigenes Profil schärfen. Denn so kann dem User stets eine größtmögliche Anzahl an bezahlten Umfragen bei Swagbucks angeboten werden, die für den jeweiligen User in Frage kommen und zur Qualifizierung auch relevant sind. Die Beantwortung bereits dieser einfachen Fragen wird stets mit Extra-SB belohnt und man verdient einfach von Anfang an.

Swagbucks arbeitet seit vielen Jahren in der Marktforschung mit renommierten Partnern zusammen und entwickelt seitdem internationale Marktforschungsprojekte. Marktforscher arbeiten sehr gerne mit uns zusammen und schätzen die hohe Qualität und Verlässligkeit bei Umfragen über das Swagbucks Panel und unseren sehr aktiven Usern. Die gewohnte Umgebung und entspannte Situation in der unsere Mitglieder zu Hause an den Umfragen teilnehmen, versprechen authentische und unverfälschte Antworten, also Grundlage einer sehr guten qualitativen Marktforschung.

Auf dieser Grundlage können wir unseren Mitgliedern permanent unterschiedliche Umfragen zur Verfügung stellen. Die User ihrerseits haben die Möglichkeit auf wesentliche Entscheidungen von großen und bekannten Marken Einfluss zu nehmen und ihre Meinung mitzuteilen.

TP.info: Thema Datenschutz. Wie gewährleistet ihr den Schutz der Daten eurer Mitglieder? Muss man sich auf eine Werbeflut einstellen, wenn man sich bei euch anmeldet?

Sebastian von Swagbucks: Als zertifiziertes Mitglied folgt Swagbucks sehr verantwortungsvoll den internationalen Marktforschungsstandards von ESOMAR, von CASRO und MRA. Datenschutz ist bei Swagbucks ein sehr wichtiges Thema. In Deutschland arbeiten wir überwiegend mit Partnern zusammen, die die Umfragen direkt umsetzen. Swagbucks sammelt also gar keine Daten. Die Umfragen erfolgen stets anonym. Eine Werbeflut kann sich demzufolge nicht einstellen und ist von Swagbucks auch in keiner Weise erwünscht.

Unsere Mitglieder schätzen übrigens unabhängig von den Umfragen, dass sie jederzeit über die Einstellung ihres individuellen Nutzerkontos permanente Kontrolle haben, ob Sie Informationen von Swagbucks oder zu attraktiven Angeboten für bezahlte Umfragen per E-Mail erhalten wollen. Der Datenschutz und die Zufriedenheit unserer Mitglieder sind uns sehr wichtig und Grundlage für die jahrelange erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens. Mehr als 20 Mio. registrierte Mitglieder sprechen da für sich.

TP.info: Power-User verdienen angeblich mit eurer Plattform bis zu 300 Euro in vier Monaten. PR-Gag oder realistische Möglichkeit?

Sebastian von Swagbucks: Unsere User sind in der Regel ganz smart und schauen nach attraktiven Möglichkeiten von zu Hause beziehungsweise nebenbei etwas Geld zu verdienen und für das nächste Geburtstaggeschenk, den Familienurlaub oder einen neuen Fernseher zu sparen. Die bezahlten Umfragen von Swagbucks zahlen sich mit Sicherheit am besten aus. Im September haben wir bei einem Usertreffen die aktivsten User in Deutschland persönlich getroffen.

Eine Userin dort hat tatsächlich in 4 Monaten knapp 300 Euro verdient.

Sie hat sich dabei im Wesentlichen auf die Teilnahme an unseren Umfragen konzentriert und die unterhaltsamen Promotions, Swagcodes und Teamchallenges rund um Swagbucks auch auf Facebook und Twitter sowie die einfachen und schnellen Tagesaufgaben genutzt. Bei jeder Aktivität hat sie SB gesammelt und über die Monate zu einem wirklich schönen Nebenverdienst entwickelt. Ihr Beispiel zeigt, was mit Swagbucks möglich ist. Alleine 20 oder 30 Minuten am Tag für eine oder zwei Umfragen und danach noch bei einem interessanten Video bei Swagbucks entspannen und schon sind die nächsten SB verdient. Wer mit Swagbucks im Internet sucht kann ebenfalls mit seiner alltäglichen Websuche hinzuverdienen.

Mit dem Einkauf bei einem unserer ca. 1000 Partnershops kann man über die starken Cashback-Konditionen seinen Verdienst zusätzlich erhöhen. Möglichkeiten, die die Userin selbst noch gar nicht genutzt hat. Im Übrigen werden wir im kommenden Jahr unser User-Treffen wiederholen und uns so im direkten Austausch Anregung, Inspiration und direktes Feedback von unseren Mitgliedern holen. Das war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht.

TP.info: Swagbucks ist in Deutschland gerade erst am Anfang. Welche Entwicklungen plant ihr in nächster Zeit? Welche Ziele habt ihr?

Sebastian von Swagbucks: Unser Ziel ist es kurzfristig unsere Bekanntheit für Swagbucks mit seinen tollen und zahlreichen Möglichkeiten zu steigern. Swagbucks ist sehr interessant für die, die einfach, kostenlos und auf unterhaltsame Weise nebenbei verdienen, sparen wollen oder einfach gerne online an bezahlten Umfragen teilnehmen. Wer mit Swagbucks Spaß hat und Geld verdient, kann uns dabei über das Swagbucks Empfehlungsprogramm unterstützen und selbst noch 10% extra dessen verdienen, was seine neu eingeladenen Freunde verdienen. Außerdem arbeiten wir engagiert daran, die Attraktivität unseres Angebotes und die entsprechenden Konditionen sowohl bei den bezahlten Umfragen, als auch bei den Videos, Entdecken-Angeboten, Spielen und bei unseren Cashback-Partnern kontinuierlich zu erweitern und zu erhöhen. Konkret für Umfragen bedeutet das, höhere Quantität an Umfragen und verbesserte Qualität bei der Umsetzung.

Für unsere Mitgleider bedeutet das, noch bessere Umfrage-Qualifikation und auch die letzten Anglizismen werden dann definitiv verschwinden. Wenn ich die Gelegenheit nutzen darf, lade ich hiermit die Leser von testpiloten.com ein, sich in 30 Sekunden nur mit einer E-Mailadresse bei Swagbucks.de anzumelden und uns zu testen. Es lohnt sich!


TIPPS Diese Anbieter sind seit Juli 2017 neu bei Testpiloten.info

Diese Anbieter haben wir neu bei Testpiloten.info aufgenommen. Bei neuen Anbietern ist die Chance, zu vielen bezahlten Umfragen eingeladen zu werden, besonders hoch. Anmelden lohnt sich also besonders! Dazu einfach auf den grünen Button klicken.

Name/LinkBeschreibungTestberichtMitmachen
Deutscher Anbieter

Nicequest
  • Prämien für die Teilnahme an Online-Umfragen
  • Panel der bekannten GfK
  • 40 Extra-Punkte für die Anmeldung
3 von 4 Sternen
Gutes GfK-Panel!
Gratis anmelden
Deutscher Anbieter

Keypanel.de
  • Prämien oder Bargeld für die Teilnahme an Umfragen
  • Auszahlung nach 10 Euro
2 von 4 Sternen
Lohnt sich wieder!
Gratis anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Ossi sagt:

    Ich bin nicht zufrieden mit swagbucks.
    Nur ein Beispiel:
    Geschätzte Zeit der Umfrage betrug 20 min.
    Nachden ich nach 18 min. alle oder wenigstens 95% der Fragen beantwortet habe, heißt es, ich bin doch nicht qualifiziert für diese Umfrage – daher gibts auch keine Punkte. Ist ja interessant, dass das passiert, nachdem sie die Ergebnisse gerade eingesackt haben! Und das ist nach meinen Erfahrungen leider kein Einzelfall.

  2. Beobachter sagt:

    Umfragen mache ich bei Swagbucks auch nicht, da zu schlecht vergütet. Gibt andere Portale, die für denselben Aufwand besser bezahlen, d.h. das zwei- bis dreifache.

  3. Sylvi sagt:

    Ich bin jetzt schon mehrere Wochen bei swagbucks angemeldet und bin mega begeistert.

  4. Dieter Gspahn sagt:

    Hallo,
    meine Umfragen werden durchschnittlich mit 50 Swagbucks belohnt, was 50 Cent entspricht.
    Mach ich was falsch, oder wie kommt man an besser vergütete Umfragen ran?
    Mit freundlichen Grüßen Dieter