Bezahlte Umfragen auch im Urlaub beantworten: So funktioniert es auch auf Reisen mit VPN

Wer auch im Urlaub an bezahlten Umfragen teilnehmen will, muss einen Trick kennen. Denn: Im Ausland ist es oft nur möglich auf Einladungen zu Online-Umfragen zu reagieren, wenn man ein kleines Programm – einen sogenannten VPN – dazwischenschaltet. Nebenbei sorgt dieses Programm auch dafür, dass eure Daten auch im öffentlichen WiFi-Netz des Hotels geschützt bleiben, ihr sicher im Internet surfen und auf alle Webseiten und Video-Portale wie zu Hause zugreifen könnt. Hier haben wir einen Tipp für alle, die gerne auch im Urlaub und auf Reisen an Umfragen teilnehmen wollen.

Im Urlaub (auch am Strand) an Umfragen teilnehmen: So funktioniert es

Marktforschungsstudien werden natürlich auch in der Ferienzeit durchgeführt! Deshalb werdet ihr in eurem eMailpostfach auch Einladungen zu Online-Umfragen finden, wenn ihr gerade im Urlaub oder auf Reisen seid. Die Voraussetzung ist selbstverständlich, dass ihr euch vorher bei einem (oder mehreren) Anbieter bezahlter Meinungsumfragen angemeldet habt.

Wer im Urlaub, auf Reisen oder generell im Ausland an Umfragen teilnehmen, z.B. bei swagbucks oder Meinungsplatz, muss eine Besonderheit beachten: Häufig ist der Zugriff auf Umfragen nur möglich, wenn ihr zu Hause mit dem Internet verbunden seid oder – wenn ihr auch mobil an Umfragen teilnehmt – in Deutschland über das mobile Internet Befragungen beantwortet. Wer aber z.B. im Türkei Urlaub eine Einladung zu einer Umfrage beantwortet, wird häufig nicht wie gewohnt zum Fragebogen weitergeleitet, sondern bekommt den Hinweis angezeigt: „Leider können Sie in Ihrem Land nicht an dieser Umfrage teilnehmen“.

Internetseiten und damit auch Online-Umfragen erkennen nämlich aufgrund eurer IP-Adresse, dass ihr gerade nicht in Deutschland seid – und sperren die Umfrage meistens prompt. Es ist dabei egal, ob ihr euch über das Hotel-WLAN oder über das mobile Internet eures Smartphones oder Tablets ins Internet einklinkt. Gesperrt ist gesperrt.

Das kann natürlich insbesondere dann ärgerlich sein, wenn ausgerechnet im Urlaub ein besonders spannendes oder besonders gut vergütetes Forschungsprojekt in euer Emailpostfach flattert. Selber ist es mir auch schon mal so gegangen, dass ich zu einer Online-Forschungsgruppe eingeladen wurde gerade als ich im Pfingsturlaub in Spanien war. Damals kannte ich den hier gezeigten Trick noch nicht – sonst hätte ich auch an dieser Umfrage sicher teilgenommen und für die 50 Euro Belohnung eine Runde an der Strandbar ausgegeben.

Eine ähnliche Situation hat übrigens auch unser Testpilot Carsten erfahren, dem wir die Anregung für diesen Artikel verdanken. Er schreibt uns:

Hallo ich mag Testpiloten.info, gibt gute Anregungen hier. Frage: Ich bin jetzt für längere Zeit in Manila / Philippinen und seit ich hier in wird mir bei 90 % aller Umfragen gesagt, dass ich nicht qualifiziert bin. Ich denke, das liegt an meiner IP Adresse. Würde aber gerne auch im Ausland an Umfragen teilnehmen, denn es macht Spaß und Geld will jeder.
Danke Carsten

Auch für Carsten funktioniert unser Tipp hier:

Wie funktioniert der Trick also? Wie kannst du auch im Ausland an Umfragen teilnehmen?

Die Lösung lautet: VPN einrichten. Was aber ist ein VPN? So nennt man ein kompaktes Tool, das man auf dem Smartphone, Tablet und jedem normalen PC und Laptop installieren kann. Nachdem man sich ganz normal mit dem Internet z.B. über das WiFi-Netz im Hotel verbunden hat, aktiviert man dieses Programm – den sog. VPN Client.

Es aktiviert eine Art Tunnel, durch den dann der gesamte Internetverkehr rauscht. Das Programm nimmt man beim eigentlichen Surfen überhaupt nicht wahr – es sorgt aber unsichtbar dafür, dass der Datenverkehr anonymisiert wird. Technisch gesagt: Die eigene IP wird durch eine andere aus dem Servernetzwerk des VPN-Anbieters ersetzt.

Bei einem seriösen VPN wie meinem Anbietertip kann ich zusätzlich auswählen, über welches Land ich mich ins Internet einwählen will. Also ganz konkret: Wenn ich in der Türkei im Urlaub bin oder auf Mallorca, kann ich mir mit Hilfe eines VPN eine deutsche IP-Adresse zuweisen lassen.

Damit kann ich dann auch garantiert auf Online-Umfragen zugreifen, die eigentlich nur in Deutschland erreichbar sind.


Im Ausland an Umfragen teilnehmen – Es gibt noch weitere Vorteile eines VPN

Daneben gibt es noch weitere Vorteile, wenn ich mir vor dem Urlaub so einen VPN-Client aussuche und installiere:

  • Schutz der Daten durch Anonymisierung der IP-Adresse: Internetseiten (oder Hacker) können nach Aktivierung einer VPN-Verbindung, die keine Protokolldateien speichert, keine Rückschlüsse mehr auf deinen tatsächlichen Aufenthaltsort und deine Identität ziehen.
  • WLAN sicher nutzen: Über den VPN werden alle Daten automatisch hochwertig verschlüsselt. Das schützt mich besonders auch bei der Nutzung von öffentlich zugänglichen WiFi-Netzwerken z.B. am Flughafen, im Hotel, an öffentlichen Plätzen.
  • Webseiten und Services entsperren: Nicht nur viele Umfragen sind auf bestimmte Aufenthaltsorte beschränkt – das betrifft auch Webseiten und besonders Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime, YouTube, Sky GO o.ä. Manchmal sind aber auch VoIP-Dienste wie Skype oder WhatsApp Call oder auch Facebook und Twitter nur begrenzt zugänglich oder gesperrt, z.B. weil ein Hotel Datenvolumen sparen möchte oder die Regierung den Zugang reguliert (China!). Selber hatte ich schon häufiger Probleme, im Ausland mit meinem Streaming-Tool Zattoo deutsche Fernsehsender zu sehen oder auf YouTube-Videos zuzugreifen. Mit einem VPN können diese Probleme einfach und bequem umgangen werden und solche Services einfach freigeschalten werden. So gelingt es z.B. auch sicher, vom Urlaub aus mit Freunden und Verwandten über Skype o.ä. zu telefonieren.

Es kann also einige Vorteile haben, sich auf einen Ausland-Aufenthalt auch mit einem VPN-Programm vorzubereiten. Natürlich kann das Programm aber auch zu Hause verwendet werden, um meine Spuren im Internet zu verwischen und die Identität online wirkungsvoll zu schützen.

Mein Anbietertip: hide.me VPN Software testen!

hide.me VPN Angebot

Mein Tipp als VPN-Software für bezahlte Umfragen (und mehr) ist das Tool hide.me. Gratis ist dieser VPN zwar nicht – mir ist aber auch noch wirklich kein durch und durch brauchbarer kostenloses Tool ohne Haken begegnet. Meistens wird bei kostenfreien Programmen entweder die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt oder das monatliche Datenvolumen limitiert. Ohne Limits und Einschränkungen gibt es kein solches Tool kostenlos!

Mein Favorit hide.me – zuletzt übrigens ausgezeichnet von CHIP für die hohe Schnelligkeit der Verbindungen – unterhält ein weltweites Netz an Servern in aktuell 56 Ländern, über die ich mich mit dem Tool bequem ins Internet einwählen kann. Die tatsächliche IP-Adresse wird dabei anonymisiert und zudem der gesamte Datenverkehr verschlüsselt. Protokolle über meine Internetaktivität werden hier generell nicht aufgezeichnet.

Verfügbar ist hide.me auf sehr vielen Plattformen, natürlich lässt es sich auch als App für Android und iOS-Smartphones (iPhones und iPads) einrichten. Zusätzlich kann ich das Programm auch auf meinem Windows-Laptop installieren (auch Linux und macOS sind verfügbar). Im Premium-Tarif ist der monatliche Traffic unbegrenzt inklusive – und ich kann die hide.me-Software parallel auf bis zu 5 Geräten nutzen.

Wie die Einrichtung geht, erfahrt ihr z.B. in diesem Video (aktuell nur Englisch – die Internetseite ist aber Deutsch):

Mir persönlich ist die Sicherheit (und die Möglichkeit, auch unterwegs auf alle zu Hause verfügbaren Services zuzugreifen) die monatliche Gebühr von hide.me auf jeden Fall wert. Ab 5,41 Euro pro Monat kann man hier den Premium-Zugang aktivieren, also ca. 1 Euro pro Gerät. Möglich ist es, diesen Service erstmal 30 Tage mit Geld-zurück-Garantie zu testen.

Aktuelle Neukunden-Angebot und einen sofort verfügbaren Check der eigenen Online-Sicherheit gibt es hier direkt bei hide.me auf der deutschsprachigen Internetseite.

Mein Fazit: Im Urlaub an Umfragen teilnehmen – und sich gegen Online-Gefahren schützen nur mit VPN

Wer im (Ausland-)Urlaub an Umfragen teilnehmen will (oder einfach nur auch dort z.B. problemlos auf Netflix, YouTube oder deutsche Fernsehsender zugreifen möchte), kommt an einem VPN-Programm kaum vorbei. Zusätzlich schützt das Programm auch den Datenverkehr durch Anonymisierung und Verschlüsselung z.B. am öffentlich zugänglichen Hotspot, z.B. am Flughafen, Bahnhof, in der Ferienanlage oder im Ferienhaus.

Mein Tipp als beste VPN Software lautet hide.me. Die Preis-Leistung ist hier gut, vor allem sind die Server auch im Urteil der Fachpresse sehr schnell und beim Geschwindigkeitstest z.B. besser als Cyberghost. Zusätzlich ist hide.me auf allen Plattformen verfügbar, auch als App.

hide.me VPN testen »


TIPPS Neue Anbieter bei Testpiloten.info

Diese Anbieter haben wir neu bei Testpiloten.info aufgenommen. Bei neuen Anbietern ist die Chance, zu vielen bezahlten Umfragen eingeladen zu werden, besonders hoch. Anmelden lohnt sich also besonders! Dazu einfach auf den grünen Button "Anmelden" klicken.

Name/LinkBeschreibungTestberichtMitmachen
Deutscher Anbieter
Trendsetterclub
Trendsetterclub
  • unverbindliche Teilnahme an Umfragen nach kostenloser Anmeldung
  • ca. 3 gut bezahlte Umfragen pro Monat
  • automatische Auszahlung ab 5 Euro
neu dabei ab Januar 2019Anmelden »
Deutscher Anbieter

Talk Online Panel
  • Punkte für das Ausfüllen von Online-Umfragen
  • 225 Punkte extra als Anmeldeprämie
  • Auszahlung ab 20 Euro als Gutschein oder Überweisung
3 von 5 Sternen
Anbieter mit Potenzial
Anmelden »
Deutscher Anbieter

Consumer-Opinion.com
  • Geld für die Teilnahme an Umfragen
  • sehr schnelle kostenlose Anmeldung
  • Auszahlung ab 10 Euro
3 von 5 Sternen
Da geht noch mehr
Anmelden »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.