Nielsen Homescan: Scannen statt Fragen beantworten – Teilnehmer gesucht

Mal etwas anderes als Online-Umfragen: Der weltgrößte Marktforscher Nielsen sucht derzeit wieder neue Teilnehmer für ein Marktforschungsprojekt zur Analyse des Einkaufsverhaltens. Wer als Teilnehmer akzeptiert wird, erhält von Nielsen einen Handscanner, mit dem dann die täglichen Einkäufe eingescannt werden. Die Daten müssen dann via Telefonnetz oder Internet einmal pro Woche an Nielsen geschickt werden. Als Belohnung für die Teilnahme gibt es viele hochwertige Prämien. Alle Infos zu „Nielsen Homescan“ hier.

Anmeldung bei Nielsen Homescan: Wer für Nielsen scannen möchte, kann sich hier kostenlos für das Projekt Nielsen Homescan anmelden. Als Belohnung warten hochwertige Prämien.

Anbieter, bei denen man nach Anmeldung zur Teilnahme an Online-Umfragen eingeladen wird, für deren Beantwortung man dann belohnt wird, gibt es inzwischen sehr viele. Ich persönlich kann gar nicht an allen Umfragen teilnehmen, zu denen ich per eMail eingeladen werde und muss aus Zeitgründen auch Umfragen mit guter Vergütung unbeantwortet lassen.

Eine Alternative zur klassischen Online-Befragung bietet „Nielsen Homescan“, ein Marktforschungsprojekt des weltweit größten Marktforschers Nielsen, für das immer wieder eine streng begrenzte Anzahl an neuen Teilnehmern gesucht wird. Der Unterschied zu anderen Anbietern: Bei „Nielsen Homescan“ erhalten die Teilnehmer ein Handscanner-Gerät, mit dem Haushalte die täglichen Einkäufe einscannen sollen. Die Daten werden in dem Gerät gespeichert und müssen dann einmal pro Woche an Nielsen übermittelt werden. Zur Übermittlung schließt man das Gerät entweder ans Telefonnetz oder ans DSL-Internet an – Kosten für die Übertragung entstehen dabei nicht. Die an Nielsen übermittelten Daten werden anonymisiert übermittelt, also nicht in Verbindung mit den Nutzerdaten.

nielsen_homescan-screen

Das Einscannen der Einkäufe ist mit Aufwand verbunden, der von Nielsen gut vergütet wird: Für die regelmäßige Übermittlung der Einkaufsdaten erhält man Punkte, die man über die Prämienseite von Nielsen https://www.nielsenonlinerewards.com schon ab einem Gegenwert von ca. 5 Euro in eine von ca. 300 Prämien umwandeln kann. Nach den Erfahrungen zu urteilen, die ich zu „Nielsen Homescan“ gefunden habe, ist die Belohnung sehr attraktiv: Man erreicht bei kontinuierlicher Teilnahme recht schnell die Mindestauszahlungsgrenze und hat auch bald genug Prämienpunkte für höherwertige Prämien zusammen.

Zusätzliche Prämienpunkte kann man durch die Teilnahme an anderen Nielsen-Marktforschungsprojekten verdienen, zu denen man ebenfalls eingeladen wird. Mit dabei sind auch klassische Online-Umfragen, für deren Beantwortung man Prämienpunkte bekommt.

Meine Meinung zu „Nielsen Homescan“:
„Nielsen Homescan“ ist eine gute, aber zeitaufwendige Möglichkeit die Marktforschung zu unterstützen. Attraktiv ist „Nielsen Homescan“ besonders wegen der attraktiven Vergütung und des großen Prämienkatalogs.

Die Registrierung zu Nielsen Homescan ist auf dieser Seite möglich, falls es oben im roten Kasten dieses Blogartikels steht. Wer bei Nielsen Homescan teilnehmen will, sollte sich dann schnell bewerben: Die Anzahl neuer Teilnehmer an dem Programm wird stets limitiert.

Wer noch mehr Prämien durch die Teilnahme an Umfragen von Nielsen verdienen möchte, sollte sich auch das Projekt „Nielsen Digital Voice“ genau anschauen. Wir stellen das Online-Panel von Nielsen in einem eigenen Artikel vor.

Unsere Bewertung von Nielsen Homescan:

4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Herbert sagt:

    Was für so ein großes Unternehmen sehr Zweifelhaft ist,das dieses auch kein Impressum angibt.
    Worauf ihr selbst immer hinweist und hier Ignoriert ?
    Nielsen verlässt sich nur auf sein Namen,das wars.
    Nielsen ist lange nicht so gut, wie immer getan wird.Seine Zeit ist vorbei.
    Dieses „Nicht Anmelden“ können hat die Funktion sich Interessant zu machen,nach dem Motto wow,da wollen wohl viele Mitglied sein,mehr nicht.
    Die Prämien sind auch mehr ein Witz im Verhältnis zu dem was man machen muss und dann dafür bekommt.Umgerechnet bekommt man die Prämien im Laden Günstiger.

  2. Jessica Berger sagt:

    Guten Tag,

    Ich habe mich gestern bei Ihnen beworben (für Nielsen Homescan, usw.) und wurde heute von Ihnen angerufen, habe dies aber zu spät gesehen. Wenn ich zurück rufe kommt man allerdings nirgends durch. An wen muss ich mich denn jetzt wenden?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jessica Berger

  3. Stephanie sagt:

    Hallo, ich habe zig mal versucht mich bei Nielsen anzumelden. Ich arbeite mich zum Schluß durch und dann kommt ERROR. Geht es noch anderen so oder nur mir???